4 Gedanken zu „TXL und BER: Ein Blick voraus (Teil2)

  1. Tom Antworten

    Zum Thema Nachtflugverbot. Ich hatte mal in Indien beim Abflug gefragt, warum dieser mitten in der Nacht stattfindet, gibt es denn kein Nachtflugverbot? Die Antwort war sinngemäß: Was sollen wir machen, da in Europa an vielen Airports Nachtflugverbote bestehen müssen wir so starten/landen um den Slot in Europa zu bekommen. Will sagen, es soll Verständnis dafür aufgebracht werden, dass europäische Bürger nachts nicht belästigt werden, was aber auf dem Rücken nichteuropäischer Bürger ausgetragen wird. Was ist mit deren Gesundheit in Bezug auf Lärmbelästigung?

    • Constantin Pläcking Autor des BeitragsAntworten

      Das ist definitiv ein valides Argument und eine interessante Anmerkung zu unserer Folge. Danke. Wir finden, es sollte weltweit auf die Rechte von Menschen geachtet werden und Lösungen gefunden werden. Das ist natürlich ein Problem, das nicht so leicht zu lösen ist, außer man fliegt aktiv langsamer.

  2. Uwe Rappe Antworten

    @ Tom Indien ist die größte Demokratie der Welt. Die Politik ist dort noch mehr kastenmäßig, als bei uns. Die Fluggesellschaften brauchen Planungssicherheit, darauf stellen sie sich ein . Es geht z.B nicht, eine Verteilung von Nord – und Südbahn am BER durchzuführen, wegen der der langen Rollwege. Seit 4.12.2020 geht es, weil die Südbahn geschlossen ist. Ergo : Ihren interessiert die Sorgen der Anwohner von deutschen Flughäfen nicht, nicht wie sie leben und arbeiten. Nur haben Sie übersehen, dass die Inder sich sehr wohl anderes wehren, als wir es zivil auch nur gedenken zu tun. Sehen sie gerade die Landwirtproteste oder Verkektsprojekte, da wird auch mal Sprengstoff eingesetzt. um eine nicht gewollte Umgebungsstraße zu verhindern.

    Ergo : Der Flughafen BER ist in ein Wohngebiet gesetzt worden, Gesetze wurden gebrochen, Versprechungen nicht eingehalten. Die Politik ist und war ein Totalausfall ! Gerichte haben die Wahrheit durch subjektive Einflüsse nicht erkennen wollen . Wir zahlen als Anwohner für die technische Infrastruktur des Flughafens, müssen für jede Umweltauflage blechen – aber ein Flughafen interessiert sich für nichts ?! Und da sollen wir für andere Länder Verständnis haben bzw. für Ihre Auffassung ? Und dann noch die Chineische Methode wollen, wo Flughäfen in Rekordzeit fertiggestellt werden , wo Menschen von Ihren Grundstücken vom Hof gejagt werden. Es entwicklet sich eine Unkultur in Deutschland, auf andere zeigen, aber selbst kein bißchen besser sein ! Und dann kommen so tolle Sprüche, Du kannst ja wegziehen, die armen Lohnsklaven an den Flughäfen, die armen Flugkinder, die wegen eines Nachtflugverbot und geizigen Eltern auf einem Ersatzflughafen ausrarren müssen. Wenn Ihr Eure eingen Wurzel wegschmeissen wollt, dann tut es – aber urteilt nicht über die Belange von Betroffenen weltweit ! Jeder hat eine eigene Geschichte und Deutschland ist in Fragen Menschenrechte ein Entwicklungsland, fast auf der gleichen Stufe wie Indien.

  3. Pohland Antworten

    @ Tom . So ein Quatsch. Wenn die indischen Behörden das zulassen, ist es so. Die Umlaufzeiten können anderes sein, auch ein Nachtflug ist nicht nötig, also rechne bitte nach und gebe zu Lasten von Betroffen nicht unwahre Aussagen in den Umlauf. Zitat von Frau Dorn : Es gibt kein Anrecht von Billigtickes, aber in D ein Recht auf Gesundheitsschutz- deshalb habe ich für Ihre Aussagen kein Verständnis.

Schreibe einen Kommentar zu Pohland Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.